Aktuelles

Aktuelle Meldungen

  • StadtVERführungen 2020 - Nach dem Corona-Lockdown sind ab dem 30. Mai 2020 Gästeführungen in Bayern und damit auch in Würzburg und Region offiziell wieder erlaubt. Somit kann der Würzburger Gästeführer e. V. am So., den 31. Mai – verspätet, aber endlich – mit der Saison der sonntäglichen “StadtVERführungen 2020” starten. Sie geht bis zum 25. Oktober 2020. Zum … StadtVERführungen 2020 weiterlesen
  • Weltgästeführertag 2020 - *** Aufgrund der aktuellen Situation rund um Corona und zur allgemeinen Prävention erfolgte die schwere Entscheidung den Weltgästeführertag am 15. März 2020 ABZUSAGEN.*** 2020 findet der Weltgästeführertag unter dem Motto “Lieblingsorte” am 15. März 2020 NICHT statt. Das Programm dazu finden Sie hier: Wir freuen uns darauf, Sie bei unseren Führungen begrüßen zu dürfen und … Weltgästeführertag 2020 weiterlesen

Aktuelle Lage der freiberuflichen Gästeführer

In der Bayerischen Staatszeitung Nr. 26 gibt es einen Beitrag zu aktuellen Lage. Es ist ein Blick in eine ungewisse Zukunft und viele bangen um Ihre Existenz!

Bayerischen Staatszeitung (Nr. 26),Internationale Publikum fehlt


“DenkOrt Deportationen” in Würzburg offiziell eingeweiht

In Würzburg erinnert ab dem 17.06.2020 ein besonderes Denkmal an die Nazi-Gräuel: der “DenkOrt Deportationen”. Vor dem Hauptbahnhof werden Dutzende Gepäckstücke stehen – einer für jeden Ort Unterfrankens, aus dem Menschen von den Nazis deportiert wurden. 

Der Würzburger “DenkOrt” aber ist anders, als andere Gedenkstätten: Es geht nicht nur um die aus Würzburg stammenden NS-Opfer, vornehmlich Juden, die in Richtung Theresienstadt deportiert wurden, erläuterte Mit-Initiatorin Benita Stolz Ende letzten Jahres. Der “DenkOrt Deportationen” spannt ein Netz über eine ganze Region. Er ist somit zentrales und dezentrales Denkmal gleichzeitig – und vor allem: Er soll nichts Statisches sein. Von jedem Gepäckstück vor de Würzburger Hauptbahnhof gibt es eine Kopie. Diese stehen in den jeweiligen Gemeinden, aus denen die Juden vom NS-Staat deportiert wurden.
Quelle: Sonntagsblatt, 17.06.2020

Der Würzburger Gästeführer Verein ist sehr dankbar, dass das mit dem eingesammelten Spenden des Weltgästeführertages 2018 unterstützte Projekt so umfassend und aussagekräftig umgesetzt werden konnte! Ein bedeutender Erinnerungsort wurde geschaffen.

Quelle: © Dr. A. Hansen

Hier findest sich ein Video des BR24 der Eröffnung:

Weitere Informationen: Internetseite DenkOrt Deportationen


Interview: Wie sich Corona auf Würzburger Gästeführer auswirkt

Anfang Juni führte die Mainpost ein Interview mit unserem Mitglied und erweitertem Vorstand Michael Schurr durch:

Interview: Wie sich Corona auf Würzburger Gästeführer auswirkt

Den Link zum Interview gibt es hier.


18. Bayerischer Gästeführertag in Pottenstein

Vom 10. bis 11. Januar 2020 (inkl. Vor- und Nachprogramm) fand der diesjährige Bayerische Gästeführertag in Pottenstein statt. Die Würzburger haben diese Möglichkeit zum Anlass genommen, sich die fränkische Schweiz und vor allem die Stadt Pottenstein etwas genauer anzuschauen. Natürlich stand auch der Besuch der Teufelshöle mit auf dem Programm.

Quelle: © L.-C. Back


Neujahresstartfeier 

In diesem Winter haben sich die Gästeführer nicht wie gewohnt in der Adventszeit getroffen, sondern das neue Jahr mit einer gemeinsamen Feier am 07. Januar 2020 begonnen.


Jahresausklang 2019

Mittlerweile hat es sich zu einer Tradition entwickelt, dass sich die Würzburger Gästeführer am letzten Tag des Jahres auf der Alten Mainbrücke treffen und auf das vergangene sowie kommende Jahr anstoßen.

Quelle: © L.-C. Back


Besuch in Kassel

Sieben Würzburger Gästeführer*innen fuhren im November für ein Wochenende nach Kassel. Die Kasseler Kolleg*innen hatten ein üppiges Programm zusammengestellt. Es begann mit einer Führung in der GRIMMWELT, in der wir viel über das Leben und Werk der Brüder Grimm und das sehr moderne Museumskonzept erfuhren. Bei einer Stadtführung lernten wir Kassel und einige documenta-Werke besser kennen, um danach das in Deutschland einzigartige Sepulkralmuseum mit einer Führung zu besichtigen. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Abend ging es am Sonntag mit Autos hoch zu dem über acht Meter hohen Herkules im größten Bergpark Europas. Oben sahen wir einen Film über die nur im Sommer veranstalteten Wasserspiele und stiegen über viele Stufen entlang der Kaskaden hinab über die Löwenburg bis zum Schloss Wilhelmshöhe. Nach einer kurzen Stärkung konnten wir auch noch die wunderbare Gemäldegalerie mit einigen Highlights kennenlernen.
Fünf Führungen in dreißig Stunden – das schaffen nur Gästeführer!

Wir bedanken uns bei Johannes Wohlfahrt, der diese Fahrt schon von langer Hand geplant und die Kontakte geknüpft hat und natürlich bei allen Kassseler Kolleg*innen für das tolle Programm und hoffen auf ihren Gegenbesuch 2020 in Würzburg.
(Dr. Antje Hansen)

Quelle: © Dr. A. Hansen


Mitgliederversammlung 2019

Am 13. November fand die jährliche Mitgliederversammlung des Vereines statt.

Unter anderem ein Punkt der Tagesordnung waren die Neuwahlen der Vereinsorgane und die Verabschiedung des langjährigen Vorstands und -mitglieds Johannes Wohlfahrt.

Quelle: © J. Tewes


Weltgästeführertag 2019

Unter dem Motto BAUeinHAUS haben am 24. März ca. 950 Gäste an unserem Führungsangebot auf dem Hubland teilgenommen, damit konnten wir eine Spendensumme von fast 1.200 € zusammentragen! Wir und auch der Makerspace, freuen sich sehr darüber und möchten uns bei allen Unterstützern und Gästen für Ihre Hilfe und Teilnahme recht herzlich bedanken!

Quelle: © L.-C. Back


Schlachten, Backen, Beten – das Leben in der Pleich

Die Pleich liegt abseits vom Rummel der Innenstadt Würzburgs. Sie ist eines der ältesten Stadtviertel, das früher von Bachläufen durchzogen war … viel Wissenswertes und Interessantes hat uns am 22.03.19 Stefanie Arz über diesen Stadtteil vermittelt.

Quelle: © L.-C. Back


Herkunft und Verdacht – Sonderausstellung im Kulturspeicher

Wir bedanken uns recht herzlich für die tolle Führung der Kollegin Martina Försch. Sie hat uns am 14.03.19 voller Engagement und Begeisterung an das Themengebiet der Provenienzforschung im Kulturspeicher herangeführt.
Weitere Infos zur Ausstellung finden sich hier.

Kulturspeicher – Herkunft und Verdacht

Quelle: © L.-C. Back


4. Deutscher Gästeführertag und Jahreshauptversammlung des BVGD

Nicht nur der Dom und die JHV, sondern viele weitere spannende Themen und Sehenswürdigkeiten, haben im Februar nach Köln gelockt. Ein Bericht findet sich hier.


Zell am Main

Nach einer Begrüßung durch die Bürgermeisterin Anita Feuerbach und Einführung durch Annette Taigel hat uns Joachim Kipke am 09.02. durch den Bürgerbräustollen geführt und einen Einblick in die Geologie des Berges gegeben. Anschließend besuchten wir, nach einer kleinen Stärkung, mit Frau Taigel das Wassermuseum, den Kapitelsaal der Oberzeller Nonnen mit dem Echter-Stuck und den  InfopunktRosenbaumsche Laubhütte beim Judenhof.


17. Bayerischer Gästeführertag in Augsburg

Vom 18. bis 19. Januar 2019 fand der diesjährige bayerische Gästefühertag mit einem interessanten und vielfältigen Programm in Augsburg statt. natürlich waren die Würzburger auch wieder vertreten und wir bedanken uns recht herzlich bei den tollen Gastgebern!


Jahresausklang der Gästeführer

Wieder haben wir uns am letzten Tag des Jahres auf der Alten Mainbrücke getroffen, um auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückzublicken und auf ein spannendes 2019 anzustoßen!

Quelle: © Dr. A. Hansen, S. Wagenbrenner


Weihnachtsfeier und Villa Marbe

Am 05.12. fand die diesjährige Weihnachtsfeier der Gästeführer in Würzburg statt.

Als Vorprogramm wurden wir freundlicherweise von Herrn Architekt Zumkeller durch die Villa Marbe, einem Bau der Neuen Sachlichkeit, heute Verbindungshaus der Corps Frankonia, geführt.

Danach fand das leckere Weihnachtsessen  in der Goldenen Gans in Würzburg statt, aber  nicht nur das – auch die Gästeführer haben sich offiziell bei dem jahrzehntelangen Tourismuschef Dr. Oettinger für die konstruktive Zusammenarbeit bedankt. Ich die Geschenke sind beim Wichteln nicht zu kurz gekommen!

Quelle: © S. Arz, L.-C. Back, Dr. A. Hansen


“Unsere” Residenz – Leben im Weltkulturerbe

Die Würzburger Residenz, ein Gebäude, das für uns Würzburger schon fast ein wenig alltäglich geworden ist, gilt aber weltweit als eines der außergewöhnlichsten Schlösser Europas.

Der Film des BR „Leben im Welterbe: Hinter den Kulissen der Würzburger Residenz“, der am 19. November 2018 um 21 Uhr im Fernsehen lief, zeigt einen Blick hinter die Kulissen des UNESCO-Weltkulturerbes und hält uns Würzburgern nochmal vor Augen, was für ein besonderes und arbeitsintensives Gebäude inmitten unserer Altstadt doch steht.

Touristen aus der ganzen Welt bestaunen sie täglich, die Residenz, mit ihren über 300 Barock- und Rokokoräumen. Doch wer alles dafür sorgt, dass die Residenz in dieser Pracht erstrahlt, wie wir sie kennen, ist den wenigsten bekannt. Rund 70 Beschäftigte, Gärtner, Restauratoren und Kastellane helfen, dass alles reibungslos läuft.

Die Sendung wirft gemeinsam mit dem Zuschauer Blicke in die Orangerie, in der die Bäume noch per Hand und nicht elektrisch geschnitten werden, und auf das alljährlich stattfindende Mozartfest, das eine weitere Herausforderung zum täglichen Betrieb im Sommer darstellt. Man trinkt Tee mit einer der neun Inhaberinnen einer Wohnung inder Residenz und läuft mit dem Leiter der Schloss und Gartenverwaltung Würzburg, Gerhard Weiler, hoch in die architektonische Meisterleistung, den Dachstuhl der Residenz.

Der Film von Christian Wölfel ist absolut sehenswert. Man erfährt zahlreiche Dinge, die dem „normalen Würzburger“ völlig unbekannt sind und sieht Interviews von den unbekannten Helferlein, die dafür sorgen, dass unsere Augen jedes Mal zu strahlen beginnen, wenn man durch die Säle der Residenz streift. Der Film macht richtig Lust, mal wieder einen Nachmittag in diesem Weltkulturerbe zu verbringen und eine der Führungen mitzuerleben.

Quelle: focus online

Leider ist der Film mittlerweile in der BR Mediathek nicht mehr verfügbar. (Stand 01/2020)


Bürgerbräu  Kultur- und Kreativzentrum & Höfer Sektkellerei

Durch eine ehemalige Gästeführerkollegin Frau Doris Heyde wurde uns am 15. November 2018 die bewegte Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Bürgerbräu-Geländes im Stadtteil Zellerau anschaulich erläutert.

Danach durften die Teilnehmer der Weiterbildung unter der kundigen Anleitung von Frau Sonja Wagenbrenner nicht nur in die Tiefen des Geländes – die Sektkeller der Sektkellerei Höfer – hinabsteigen, sondern es gab eine theoretische Einfühurng in die Schaumweinherstellung durch die klassische Methode auch Méthode champenoise, Méthode traditionnelle oder Champagnermethode genannt, als auch der Historie der Sektkellerei.  Besonders schmackhaft war der praktische Teil – die Verkostung!

Quelle: © L.-C. Back


Mitgliederversammlung 2018

Am 14. November 2018 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Würzburger Gästeführer e. V. statt. Es gab Vieles zu berichten und auszutauschen, da alle Mitglieder die Tagesordnung erhalten haben, werden wir hier nicht ins Detail gehen 😉

Wir bedanken uns für euer Kommen !


1. Baden-Württembergisches Gästeführer-Forum in Heidelberg

Der Heidelberger Gästeführer e. V. – langjähriger Mitgliedsverein im BVGD – richtete vom 26. bis 27. Oktober 2018 das erste Gästeführer-Forum in Baden-Württemberg aus. Es soll Impulsgeber für weitere regelmäßige Veranstaltungen in verschiedenen Städten und Regionen des Bundeslandes sein.
Einige der Würzburger Mitglieder haben sehr gerne daran teilgenommen und senden großes Lob nach Heidelberg für die tolle Organisation und interessanten Vorträge!

Quelle: © L.-C. Back


Sommerfest 2018 der Gästeführer:

Liebe Mitglieder,
unser diesjähriges Gästeführer-Sommerfest in Veitshöchheim war wirklich wunderbar! Alles hat gepasst – das Wetter, die Location, die Stimmung!
Viele haben zum Gelingen des Festes beigetragen!!! Allen ein herzliches Danke hierfür!

Hier einige Impressionen der Führung über die LWG und das beginnende Sommerfest:

Quelle: © L.-C. Back


Spendenübergabe des Weltgästeführertages 2018:

Wir freuen uns, dass am 02. Mai 2018 die Spendenübergabe der gesammelten Gelder des Weltgästeführertages 2018 stattfinden konnte und wir einen Beitrag zum DenkOrt Aumühle leisten können.

Weitere Informationen finden Sie hier: Klick

02.05.18 v.l.: Dr. A. Hansen, F. Langeworth, J. Wohlfahrt, B. Stolz, A. Börner, L.-C. Back, Dr. R. Ries

Quelle: © Dr. A. Hansen


Auch Gästeführer lassen sich mal führen:

Am 19.04.18: Botanischer Garten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Quelle: © S. Arz


Am 15.04.18: Amorbach im Odenwald

Quelle: © Stefanie Arz


Weltgästeführertag 2018 in Würzburg

Am 11. März 2018 fand der diesjährige Weltgästeführertag unter dem Motto “Menschen die Geschichte schrieben” erfolgreich statt. Mit über 700 Besuchern konnten wir über 1.500 € für das diesjährige Spendenprojekt DenkOrt Aumühle sammeln.

Weiterführende Infomationen zum Spendenzweck finden Sie unter: www.johanna-stahl-zentrum.de


3. Deutscher Gästeführertag mit JHV des BVDG 2018 in Potsdam

Beim diesjährigen Treffen Anfang März von Gästeführern/innen aus über 200 Städten bzw. Regionen, waren die Würzburger mit ihrer Delegation vertreten und können nur bestätigen, dass auch Potsdam auf jeden Fall eine Reise wert ist!

Einige Impressionen zeigen wir hier (Quelle: © L.-C. Back):

 


Hotelbesichtigung im Melchior Park

Am 18.01.2018 hatten die Würzburger Gästeführer die Möglichkeit durch das im Herbst 2017 eröffnete Melchior Park Hotel geführt zu werden. Vielen Dank für die spannenden Einblicke!

18.1.18: Gästeführer aus Würzburg, Quelle: © S. Dreier

Weitere Informationen zum Hotel: http://www.hotel-melchiorpark.de/


16. Bayerischer Gästeführertag in Straubing

fand vom 12. – 13. Januar 2018 statt. Das Programm beinhaltete eine bunte Mischung beruflicher, historischer und kunstgeschichtlicher Vorträge.
Die Würzburger Gästeführer waren auch vertreten und haben viele interessante Eindrücke und neue Kontakte mit nach Hause genommen.

Gästeführer aus Würzburg, v.l.: L.-C. Back, A. Serger, C. Hofstetter, E. Pfänder, M. Schurr, S. Wagenbrenner, A. Brückner, F. Langeworth, E. Linkesch, j. Wohlfahrt

Wir freuen uns schon darauf alle im nächsten Jahr in Augsburg wieder zu sehen!


Jahresabschluss des Würzburger Gästeführervereins

Traditionell treffen sich die Gästeführer am letzten Tag des Jahres für ein nettes Zusammensein als Abschluss und gemeinsamen Ausklang des Jahres 2017.

31.12.2017, Quelle: © Dr. A. Hansen

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen und Geschäftspartnern, wünschen einen guten Beschluss und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!


Führungen auch bei Wind und Wetter

Auch bei plötzlichem Wintereinbruch lassen sich die Würzburger Gästeführer nicht aus dem Konzept bringen.

Personen von links: k. A., A. Zehner, S. A. Oelwein, S. Wagenbrenner, 10.12.2017, Quelle: © S. Wagenbrenner


Weltgästeführertag 2017 Spendenübergabe

Am 5. April 2017 erfolgte die Spendenübergabe der Sammlung beim Weltgästeführertag, der am 12. März 2017 unter dem Motto “Reform – Zeit für Veränderung” stattfand. Der Gästeführer e. V. sammelte für den Erhalt des Geläuts der evangelisch-lutherischen Kirche St. Stephan. Die Spendensumme beträgt 2.580 Euro.

Vertreter des Vereins Würzburger Gästeführer e.V. übergeben am Mittwoch (05.04.17) im Park vor der Kirche St. Stephan in Würzburg eine Spende an die Gemeinde. Der Verein hat bei Führungen 2000 Euro gesammelt, um die Gemeinde St. Stephan dabei zu unterstützen, das Geläut der Kirche zu erhalten. Susanne Dreier (v. l.), Antje Hansen, Johannes Wohlfahrt, Johannes Sander, Brigitte List-Gessler, Maike Hansen, Pfarrer Jürgen Dolling und Birgit Engert stellen im Bild die symbolische Übergabe nach.

Zwei Schulklassen entwickeln einen „Rathausführer von Schülern für Schüler“, finanziell unterstützt durch den Würzburger Gästeführer e. V.

Am 28.09.2017 startete für zwei Würzburger Schulklassen das Projekt „Rathausführer von Schülern für Schüler“ mit einer Führung durch das Rathaus und einer Begrüßung durch Bürgermeistern Marion Schäfer Blake. Die fast 60 Schülerinnen und Schüler aus einer 7. Klasse im Fach Kunst am Friedrich-Koenig-Gymnasium (FKG) und einer 10. Klasse im Fach Sozialkunde des St.-Ursula-Gymnasiums zusammensetzen, haben sich zum Ziel gesetzt, im Sommer 2018 einen optisch und inhaltlich ansprechenden Rathausführer für Kids im Alter von neun bis 13 Jahren zu erstellen.


StadtVERführungen 2017

Am 02. April 2017 startete die Saison der StadtVERführungen. Die letzte diesjährige StadtVERführung war am 29. Oktober 2017. Wir danken allen Gästen, die sich von uns verführen ließen.

PDF-StadtVERführungen 2017

Das offizielle Programm finden Sie in unserer Terminübersicht StadtVERführungen.

Wir sind Partner der Kulturtafel e. V. und ermöglichen Menschen mit geringem Einkommen die kostenlose Teilnahme an unseren sonntäglichen StadtVERführungen. Weitere Infos dazu unter www.kulturtafel-wuerzburg.de

Jetzt ist erstmal Winterpause. Im April 2018 starten wir wieder.


Weltgästeführertag 2017

Team am Infostand zum 11. Weltgästeführertag “Reform – Zeit für Veränderung”

Am 12. März 2017 fand wieder der alljährliche Weltgästeführertag statt. Er stand in diesem Jahr unter dem Motto “Reform – Zeit für Veränderung”.
Das Programm finden Sie hier: PDF-Weltgästeführertag


Am Weltgästeführertag im Jahr 2016 wurden vom Gästeführerverein Spenden eingenommen und dem Ziel gewidmet, einen Rathausführer für Kinder zu entwickeln. „Wir sind dem Gästeführerverein sehr dankbar, dass er mit seiner Spende den finanziellen Grundstock für das Projekt gelegt hat“, freut sich Sybille Linke, die städtische Fachbereichsleiterin Kultur.

Die Spende ermöglichte, dass der Fachbereich Kultur gemeinsam mit dem Fachbereich Schule und einem Experten von den Gästeführern die Idee weiter verfolgen konnten, dass Schüler selbst Inhalte zum Rathaus recherchieren und die für sie spannenden Fakten zu Geschichte und Funktion des Rathauses in eine Form bringen. Ob als App oder Broschüre, ist zum derzeitigen Projektstart noch offen und wird von den Schülern selbst gewählt. Das Konzept sieht vor, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des schulübergreifenden Projektes von ihren Lehrern Maja Issing und Harald Retsch angeleitet werden, aber auch Input von Experten wie Künstlern, Historikern und Grafikern bekommen. Die Koordination des Projektes liegt in den Händen des Fachbereichs Kultur.

Quelle:  © Main-Post 2017

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Mitglied im BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. - www.bvgd.org