Altstadtrundgang

Mit dem romanischen St. Kiliansdom, der spätgotischen Marienkapelle, dem Falkenhaus und seiner aufwendigen Rokokofassade, den Rathausbauten und zahlreichen anderen bedeutenden Sehenswürdigkeiten bietet die Würzburger Altstadt einen spannenden Einblick in alle Epochen. Sie erleben auf kurzen Wegen Stadt- und Zeitgeschichte, Kunst und Architektur, besondere Persönlichkeiten und Ereignisse vom Mittelalter über die Barockzeit bis hin zur aktuellen … Altstadtrundgang weiterlesen

Fürstbischöfliche Residenz

Mit ihrem Wohn- und Amtsschloss errichteten die Würzburger Fürstbischöfe ab 1720 eines der bedeutendsten und schönsten Barockschlösser Europas. Seit 1981 steht es mit Residenzplatz, Hofgarten und Nebengebäuden auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Ausgestattet wurde es von den besten europäischen Künstlern der damaligen Zeit. Neben italienischen Berühmtheiten wie Giovanni Battista Tiepolo wirkten hier beispielsweise auch böhmische … Fürstbischöfliche Residenz weiterlesen

Der Aufstieg als Pilgerstadt – Würzburg im Mittelalter

Was war im Mittelalter nicht alles los?! Zunächst brachten iroschottische Mönche das Christentum nach Würzburg, dann bauten Bischöfe Dome, Bettelorden gründeten Klöster, das Bürgertum erstarkte und drückte dies durch den Bau einer eigenen Kirche, der Marienkapelle, aus. In der im Mittelalter kleinen Stadt Würzburg liegen Dom, Rathaus, Bürgerkirche und Marktplatz eng beieinander. So kann die … Der Aufstieg als Pilgerstadt – Würzburg im Mittelalter weiterlesen

Leben im Schatzkästlein – Würzburg in der Barockzeit

Das 18. Jahrhundert war zweifellos die Blütezeit Würzburgs. So bestimmen bis heute barocke Gebäude das Stadtbild. Baumeister wie Antonio Petrini, Josef Greissing und Balthasar Neumann haben mit Stift Haug, Juliusspital, Neumünster, Käppele und Residenz der Stadt ihren Stempel aufgedrückt. Der Rundgang führt zu den barocken Highlights in der Altstadt. Dabei werden auch Alltag und Leben … Leben im Schatzkästlein – Würzburg in der Barockzeit weiterlesen

Balthasar Neumann überall – Eine Hommage an Würzburgs Stararchitekt

Kein anderer Architekt hat Würzburgs Ruf als Barockstadt so sehr geprägt wie der berühmte Baumeister Balthasar Neumann. Ob Residenz, Rotkreuzklinik, Augustinerkirche, Kaufhaus am Markt, Käppele, barocke Brunnen – in der Altstadt begegnet man dem genialen Baumeister auf Schritt und Tritt. Der Rundgang gibt einen Überblick über Neumanns Leben und Werk.

Das Mainviertel – Würzburgs ältester Stadtteil

Das ehemalige Fischer-, Brauer- und Handwerkerviertel ist Würzburgs ältester Stadtteil. Es entstand im Schutz der uralten Fliehburg auf dem Festungsberg. Bis heute hat es sein Eigenleben bewahrt. Bei einem Rundgang wird die Vergangenheit der “Meeviertler” lebendig. Eine interessante Entdeckungstour abseits der touristischen Hauptpfade!

Shalom Chaverim… Jüdisches Leben in Würzburg

Die jüdische Gemeinde in Würzburg gehörte im Mittelalter zu den bedeutendsten in Europa. Ihren Spuren in der Altstadt geht der Rundgang nach. Dazu gehören insbesondere das Pleicher Viertel – Fundort der sogenannten „Judensteine“ und der Marktplatz – ehemaliger Standort der Synagoge und des Judenviertels im Mittelalter. Auf dem Rundgang wird auch die Brücke zur Neuzeit … Shalom Chaverim… Jüdisches Leben in Würzburg weiterlesen