• 22. Mai 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Am 17. Juni 1943 fanden die letzte größere Deportation aus Unterfranken statt. Mitten am Tag wurden 64 Menschen von der „ILBA“ (= Israelitischen Lehrerbildungsanstalt) in der Bibrastraße zum Hauptbahnhof Würzburg getrieben. Zur Gruppe der Deportierten gehörten vor allem die letzten Funktionsträger und Mitarbeiter der jüdischen Gemeinde – darunter Johanna und Eugen Stahl. Spätestens seit 1942 … Weg ohne Wiederkehr – Von der „ILBA“ zum „DenkOrt Deportationen“ weiterlesen

  • 29. Mai 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Mächtige Kirchen wie die alte Abtei St. Stephan, die Pfarrkirche St. Peter und Paul und die Reuererkirche prägen die etwa 1000jährige Sandervorstadt. Bedeutende Künstler wie der Architekt Antonio Petrini oder der Bildhauer Johann Wolfgang van der Auwera haben hier ihre Spuren hinterlassen, und der Stuckateur Materno Bossi liegt in St. Peter und Paul begraben. Mit … Künstler, Kirchen, Kneipen – Ein Streifzug durch die Sandervorstadt weiterlesen

  • 05. Juni 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Im 11. Jahrhundert drückten Kaiser und Fürsten durch den Bau großer Kirchen ihre Macht aus. Damals entstand auch der romanische Dom von Würzburg. In der Gotik zeigte das erstarkte Bürgertum sein Selbstbewusstsein durch den Bau teilweise großer Kirchen. In Würzburg zeugt die Marienkapelle von dieser Zeit. Wichtig in der Architektur war die Betonung der Vertikalen … Romanik bis Barock- Architektur und Kunst als Ausdruck des Zeitgeistes weiterlesen

  • 12. Juni 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Auf dem Weg vom Rathaus über die NS-Einrichtungen in der „Adolf-Hitler-Straße“ und die Gestapo-Zentrale in der Ludwigstraße zum Gauhaus am Residenzplatz berichtet die Führung von den politischen Wirren der 20er Jahre, von den völkischen Feinden der Demokratie, von der Übernahme des Rathauses durch die Nazis, von Repressionen gegen die freie Presse, von Deportationen, Anpassung und … Würzburg im Nationalsozialismus – Orte der Gewaltherrschaft, der Anpassung und des Widerstands weiterlesen

  • 19. Juni 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Mehr als zwei Jahrhunderte war Würzburg von der Bauweise des Barock geprägt. Der Trentiner Antonio Petrini brachte diesen Stil aus seiner Heimat mit und baute Dominanten wie das Stift Haug und großzügige Adelspaläste. Joseph Greissing aus Vorarlberg verfeinerte die neue Bauweise durch gefällige Dachformen, die bis dahin in Würzburg unbekannt waren, und seine Freude am … Barocker Dreiklang: Petrini, Greissing und Neumann weiterlesen

  • 26. Juni 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    „Würzburg treibt es bunt“ – war das Motto der 4. Bayerischen Landesgartenschau 1990 in Würzburg. Mit etwa 2,5 Millionen Besuchern war sie ein absoluter Erfolg. Bis heute ist das attraktive Gelände ein vielgenutzter Park für und von Jung und Alt. Ein Grund sind zweifellos die liebevoll angelegten, gehegten und gepflegten Gärten der Partnerstädte Würzburgs. Waren … Totempfahl, Piktenstein und Rübezahl – Rundgang durch die Partnerschaftsgärten weiterlesen

  • 03. Juli 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Sylvia Oelwein im Kostüm plaudert als Köchin des Fürstbischofs die Geheimnisse aus, die sie hinter der Gardine und von der Küche aus erfährt… Die heitere Schauspielführung durch den wunderschönen Garten gibt dem Besucher Gelegenheit, sich tief in die griechische Mythologie zu begeben, die Gedanken des Fürstbischofs Adam Friedrich von Seinsheim und damit Zusammenhänge zu verstehen … Mythologie im Rokokogarten Veitshöchheim – Schauspielführung in historischem Gewand weiterlesen

  • 10. Juli 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Wer brachte Ordnung in das mittelalterliche architektonische Stadtbild? Wer erfreute musikalisch die Seelen der Zuhörer in der barocken Residenz mit dem italienischgeprägten Ostgarten? Wer kitzelte den Gaumen der Würzburger? Die Geburtsstadt des heiligen Aquilinus hat viel zu erzählen. Kommen Sie mit und lassen Sie sich überraschen. Gästeführer:         A. Radatti Böhmer, Mobil: 0157 … Adagio, andante, allegro – Italienische Kunst und Kultur zum Hören, Sehen und Schmecken weiterlesen

  • 17. Juli 2022
    Beginn: 17:00 Uhr

    Wandern Sie mit mir dort, wo der Wein wächst- mitten im Herzen unserer Stadt. Genießen Sie mit mir die schönen Ausblicke auf die Festungsanlage, unserer Wallfahrtskirche Käppele, auf St. Burkard, das Maintal und die Altstadt.Erfahren Sie mehr über die Festung Marienberg, unsere Stadt und den Wein im Wandel der Zeit. Ein Spaziergang zwischen Tradition und … WeinKulturWandern – Von der Festung nach St. Burkard weiterlesen

  • 24. Juli 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Würzburgs ältestes Stadtviertel – von Fischern, Würzburgs erster Bischofskirche, ungewöhnlichen Baumaßnahmen, Schießereien,  einer Hexenverbrennung und unterhaltsamen Besonderheiten. Gästeführer:         D. Wölfel, Mobil: 0151 10710982 Treffpunkt:          Café Brückenbäck, Alte Mainbrücke Dauer:                      ca. 1,5 Std. Teilnahmegebühr: 12,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei Es wird um vorherige Anmeldung beim … Das Meeviertel – Würzburgs ältester Stadtteil weiterlesen

  • 31. Juli 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Die liebevoll gepflegten historischen Bauten geben dem überwiegend neuzeitlichen Stadtbild von Würzburg seine unverwechselbare Identität. Neben den prominenten Gebäuden aus Renaissance- und Barockzeit tragen dazu auch Zeugnisse des Mittelalters bei. Ihr Aussehen ist allerdings durch die Jahrhunderte zumeist stark verändert und auch verfremdet worden, so dass sie kaum noch als solche erkennbar sind. Von manchen … Fenster, Tore, Bögen – Spuren des Mittelalters weiterlesen

  • 18. September 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Wir begehen den berühmten Würzburger Stein mal auf sportliche Art: Die ca. 4 km lange Nordic-Walking-Tour entlang des Stein-Wein-Pfades bietet immer wieder fantastische Ausblicke auf das Maintal und die Stadt zu unseren Füßen. Während der Tour erfahren Sie bei verschiedenen Stopps Vieles über Würzburg und sein Weinerbe. Natürlich soll das Ganze nicht zu trocken sein, … Mit Stock und Wein – Nordic Walking am Würzburger Stein weiterlesen

  • 25. September 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Was hat sich seit der Landesgartenschau im Jahr 2018 im neuen Stadtteil Hubland getan? Was ist in den nächsten Jahren dort geplant? Bei einem Rundgang erfahren Sie viel Wissenswertes. Der Schwerpunkt der Führung gilt dabei besonders den bereits am Hubland ansässigen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen und nicht zuletzt den Menschen, die hier wohnen, arbeiten und … Das Hubland – Die Entwicklung eines neuen Stadtteils weiterlesen

  • 02. Oktober 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Ein inhaltlich spannender und ökologisch engagierter Rundgang in Frankens berühmtester Weinbergs-Lage Würzburger Stein. Mitten in der Natur der Rebzeilen, mit grandioser Aussicht auf die Stadt und das Maintal! Wir beschäftigen uns mit Fragen rund um Umwelt, Klima und Wein: Was heißt eigentlich biologischer und bio-dynamischer Weinbau? Wie setzt man Biodiversität zwischen den Rebzeilen um? Wie … Öko-logisch? Zu Umwelt- und Klimaaspekten im Weinbau weiterlesen

  • 09. Oktober 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Lernen Sie unsere drei Traditionsweingüter kennen, ohne in den Weinkeller hinabsteigen zu müssen. Ein kurzweiliger Spaziergang führt uns zu den größten Weingütern Deutschlands, die zugleich auch bedeutende Kulturdenkmäler sind. Staatlicher Hofkeller – hier erfahren Sie mehr über den berühmten Weinkeller der Fürstbischöfe, der im UNESCO Weltkulturerbe Residenz beheimatet ist. Das Bürgerspital -als “Geburtshaus“ des typischen … Wein hoch drei – Hofkeller, Bürgerspital, Juliusspital weiterlesen

  • 16. Oktober 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Schon im Mittelalter gab es in Würzburg Frauen, die Einfluss auf politische und kulturelle Ereignisse nahmen oder gar als Leibärztin des Fürstbischofs tätig waren. Im 13. Jahrhundert schlossen sich Frauen in Beginenhäusern zusammen und erwirtschafteten dort mit ihrer Hände Arbeit ihren Lebensunterhalt. Mit Beginn der Neuzeit richteten sich die Hexenverfolgungen v.a. gegen Frauen. Im Zuge … Beatrix, Beginen, Boveri – Frauen in Würzburg weiterlesen

  • 23. Oktober 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Würzburg ohne Festung und Residenz? Das ist kaum vorzustellen. Und diese Stadt hätte nie ihre Geschichte der Fürstbischöfe durchlebt. All das haben wir einem Staufer zu verdanken. Was Barbarossa und andere seiner Familie für und in Würzburg gemacht haben, entdecken wir zusammen auf den Straßen der Stadt. Kommen Sie auf diesen Spaziergang mit. Gästeführer:   … (Mit) Herz und Krone – Mit den Staufern durch die Stadt weiterlesen

  • 30. Oktober 2022
    Beginn: 15:00 Uhr

    Würzburg war ein Zentrum der Hexenverfolgung. Die ersten Prozesse begannen Ende des 16. Jahrhunderts unter Julius Echter von Mespelbrunn, dem Stifter des Juliusspitals und Gründer der Universität. Unter seinen Nachfolgern nahmen sie solche Ausmaße an, dass niemand mehr davor gefeit zu sein schien: Unter den Opfern waren Frauen, Männer und Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten. … „Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen“ – Hexenverfolgungen in Würzburg weiterlesen