Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Vertreter des Würzburger Gästeführer e.V. bei der symbolischen Übergabe der Spende an die Gemeinde: (v. l.) Susanne Dreier, Antje Hansen, Johannes Wohlfahrt, Johannes Sander, Brigitte List-Gessler, Maike Hansen, Pfarrer Jürgen Dolling und Birgit Engert.

Am 5. April 2017 erfolgte die Spendenübergabe der Sammlung beim Weltgästeführertag, der am 12. März 2017 unter dem Motto „Reform – Zeit für Veränderung“ stattfand. Der Gästeführer e. V. sammelte für den Erhalt des Geläuts der evangelisch-lutherischen Kirche St. Stephan. Die Spendensumme beträgt 2.580 Euro.

 

 

 

 

Zwei Schulklassen entwickeln einen „Rathausführer von Schülern für Schüler“
Foto: G. Wagenbrenner. Empfang zweier Schulklassen im Wenzelsaal des Würzburger Rathauses.

Zwei Schulklassen entwickeln einen „Rathausführer von Schülern für Schüler“, finanziell unterstützt durch den Würzburger Gästeführer e. V..

Für zwei Würzburger Schulklassen startete nun das Projekt „Rathausführer von Schülern für Schüler“ mit einer Führung durch das Rathaus und einer Begrüßung durch Bürgermeistern Marion Schäfer Blake. Die fast 60 Schülerinnen und Schüler aus einer siebten Klasse im Fach Kunst am Friedrich-Koenig-Gymnasium (FKG) und einer zehnten Klasse im Fach Sozialkunde des St.-Ursula-Gymnasiums zusammensetzen, haben sich zum Ziel gesetzt, im nächsten Sommer einen optisch und inhaltlich ansprechenden Rathausführer für Kids im Alter von neun bis 13 Jahren zu erstellen. Am Weltgästeführertag im Jahr 2016 wurden vom Gästeführerverein Spenden eingenommen und dem Ziel gewidmet, einen Rathausführer für Kinder zu entwickeln. „Wir sind dem Gästeführerverein sehr dankbar, dass er mit seiner Spende den finanziellen Grundstock für das Projekt gelegt hat“, freut sich Sybille Linke, die städtische Fachbereichsleiterin Kultur. Die Spende ermöglichte, dass der Fachbereich Kultur gemeinsam mit dem Fachbereich Schule und einem Experten von den Gästeführern die Idee weiter verfolgen konnten, dass Schüler selbst Inhalte zum Rathaus recherchieren und die für sie spannenden Fakten zu Geschichte und Funktion des Rathauses in eine Form bringen. Ob als App oder Broschüre, ist zum derzeitigen Projektstart noch offen und wird von den Schülern selbst gewählt. Das Konzept sieht vor, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des schulübergreifenden Projektes von ihren Lehrern Maja Issing und Harald Retsch angeleitet werden, aber auch Input von Experten wie Künstlern, Historikern und Grafikern bekommen. Die Koordination des Projektes liegt in den Händen des Fachbereichs Kultur.

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Schulklassen;art735,9758899

© Main-Post 2017

Mitglied im BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. - www.bvgd.org